Zum Hauptinhalt springen

PodcastDie Stunde für den Frauenfussball

Droht die Schweiz, den Anschluss zu verpassen? Und warum wird im Frauenfussball offener mit Homosexualität umgegangen als bei den Männern?

Normalerweise halten wir uns bei der «Dritten Halbzeit» an die 45-Minuten-Regel. Aber diesmal haben wir die Stunden-Marke geknackt. Wahrscheinlich, weil man nicht behaupten kann, dass sonst zu viel über Frauenfussball berichtet wird. Wir fragen uns, ob die höchste Liga der Frauen in der Schweiz irgendwie aufgewertet werden kann. Ob die Schweiz international gerade den Schnellzug zu verpassen droht. Und wir gehen der Frage nach, warum sich der Frauenfussball im Umgang mit Homosexualität so viel leichter tut als der Männerfussball.

Für den «Dritte Halbzeit»-Newsletter anmelden

Mit dem Klick auf «Anmelden» akzeptieren Sie unsere AGB und nehmen unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Wir freuen uns über Kritik, Streicheleinheiten oder Fragen, die wir in den kommenden Folgen gern beantworten. Die «Dritte Halbzeit» erscheint im Wochenrhythmus. Schreiben Sie uns hier in die Kommentare, via Instagram an dritte.halbzeit.podcast, melden Sie sich auf Twitter bei @razinger oder via E-Mail bei florian.raz@tamedia.ch.