Zum Hauptinhalt springen

Interview mit Stadtforscher«Die Städte trifft es hart»

Der Bund habe die Städte mit der «überstürzten Öffnung» in eine schwierige Situation gebracht, sagt der Stadtsoziologe Christian Schmid von der ETH Zürich.

Wie kommen die Menschen nun aneinander vorbei? Für die Städte ist der Ausstieg aus dem Lockdown eine Herausforderung. (Archiv)
Wie kommen die Menschen nun aneinander vorbei? Für die Städte ist der Ausstieg aus dem Lockdown eine Herausforderung. (Archiv)
Bild: Raphael Moser

Herr Schmid, auch in Bern öffnen schon bald wieder Schulen, Geschäfte und Parks. Anlass zur Freude?

Ich bin leider pessimistisch. Für mich sind diese Lockerungen chaotisch und zu früh. Wenn die Fallzahlen nun wieder steigen, weiss niemand, was die Ursache war. Waren es die Schulen? Die offenen Restaurants? Man hätte das öffentliche Leben schrittweise wieder hochfahren sollen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.