Zum Hauptinhalt springen

«Armageddon» im Big AppleDas Virus hat New York zum Schweigen gebracht wie kein Terror, kein Hurrikan

Covid-19 versetzte die Stadt der Städte kurz in Panik und dann in eine lange Totenstille. Jetzt legen sie ihre Opfer vorübergehend in ein Massengrab auf Hart Island.

Die Leichenhäuser sind überfüllt: Tote werden vorübergehend auf dem Armenfriedhof auf der Insel Hart Island vor dem Stadtviertel Bronx begraben.
Video: AP

Das Virus sitzt überall in dieser Geisterstadt. Es ist in die Hochsicherheitsgefängnisse vorgedrungen und in die Viertel der orthodoxen Juden. Es hat die Ärzte an der Front infiziert und die Reichen in den Vorortvillen. Es hat alte Dramatiker am Broadway getötet und mittelalte Polizisten und dynamische Priester und Marathonläufer und preisgekrönte Schauspieler und eine junge Schulleiterin in Brooklyn.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.