Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Partizipations-Motion eingereichtDie Stadt Bern soll auch auf kurdisch kommunizieren

Der Berner Stadtrat (hier im Februar anlässlich einer Sitzung in der Berner Festhalle) wird das Anliegen der Kurdenvereine beraten.

Partizipationsmotion kürzlich behandelt

SDA/zec

31 Kommentare
Sortieren nach:
    Raphael Wyss

    Huch, in dieser Kommentarspalte hat die Empörungskultur mal wieder mit voller Wucht zugeschlagen! Zum Mitschreiben: Es geht nicht um die Einführung von Kurdisch als fünfter Landessprache, sondern darum, die wichtigsten Informationen für den Umgang mit der städtischen Verwaltung auf Kurdisch anzubieten, wie dies die Stadt bereits auf viele andere Sprachen macht. Dies kann besonders Geflüchteten unmittelbar nach ihrer Ankunft eine grosse Hilfe sein, etwa bei der Erledigung der nötigen Administration oder auch bei der Informierung über Integrationsangebote wie Sprachkurse. Das Angebot kann also die frühe Integration fördern, wohingegen es keine langfristige Alternative zur Erlernung einer Amtssprache bietet.