Zum Hauptinhalt springen

Corona in der Baubranche«Die Situation ist katastrophal»

Wenige Toiletten – und die sind oft verdreckt. Das gehört zum Corona-Alltag auf Baustellen.
Diese WC-Anlage auf einer Baustelle im Norden Zürichs bietet fast schon Luxus: Sie hat fliessendes Wasser zum Händewaschen.
Wenn niemand hinschaut, nehmen viele die Masken ab.
Bauarbeiter auf einem Gerüst. Sie arbeiten eng zusammen. Eine Maske trägt aber niemand.

«Auf dem Land ist es fast noch schlimmer»

Aus Angst vor negativen Konsequenzen vermeiden viele Bauarbeiter, sich krank zu melden.

60 Kommentare
    Peter Huber

    Ich wäre froh, wenn endlich mal die Suva oder die Polizei die Maskenpflicht an den ÖV-Haltestellen kontrollieren würde. Auch heute Morgen in der Stadt Zürich wieder unglaublich ignorante Leute. Möchte das Virus nicht vom ÖV an den (maskierten) Arbeitsplatz schleppen. Es grüsst ein Büetzer.