Zum Hauptinhalt springen

In finanziellen NötenDie SCL Tigers haben grosse Sorgen

Langnau schreibt rote Zahlen. Im nächsten Jahr droht gar ein Minus in Millionenhöhe – und doch will Präsident Peter Jakob ein zweites Eisfeld bauen.

Als Einheit gefordert: Die Langnauer stehen vor schwierigen Zeiten.
Als Einheit gefordert: Die Langnauer stehen vor schwierigen Zeiten.
Foto: Raphael Moser

Es ist wie immer – und doch ganz anders. In der ersten Septemberwoche servieren die SCL Tigers an ihrer Generalversammlung den eigenen Zahlensalat, am Mittwoch aber werden sie erstmals seit dem Abstieg 2013 einen Verlust präsentieren. Zu hören ist von einem Minus zwischen 200’000 und 300’000 Franken. Das mag nicht viel sein im Vergleich mit anderen Vereinen, erst recht nicht in Corona-Zeiten. Gewiss aber ist es ein schlechter Vorbote für das, was zu erwarten ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.