Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Architektur im Wallis«Die Reduktion hat sich positiv ausgewirkt»

Die traditionelle Dreischichtigkeit wurde erhalten: Steinernes Sockelgeschoss, ein durch Stützeln mit Mäuseplatten gebildeter Zwischenraum und hölzerner Blockbau.
Aus der niedrigen Wohnküche im Zwischengeschoss hat man einen unerwarteten Blick ins Dorf. 
Über eine steile, schmale Treppe gelangt man vom Zwischengeschoss in den Blockbau. Eine Leiter führt weiter in ein Schlaflager. 
Architekt Oliver Christen.
Während das Zwischengeschoss niedrig ist, erstreckt sich der Raum im Blockbau bis unters Dach. Er dient als Wohnzimmer.
Das Entrée bildet den Auftakt zum Gebäude. Der hölzerne Innenausbau trifft dort auf die rohe Wand des Sockelgeschosses.