Zum Hauptinhalt springen

Gastrokritik Da Rina, BernDie Pizza begeistert auch den Kochprofi

Italienisch, gut und preisgünstig: Die beiden Testesserinnen sind mit dem Essen sehr zufrieden und vom Tempo des Kellners beeindruckt.

Der Teig ist dünn und knusprig, der Belag nicht zu mächtig: Ein echter Hit.
Der Teig ist dünn und knusprig, der Belag nicht zu mächtig: Ein echter Hit.
Foto: Lisa Stalder

Die Beschreibung auf der Website tönt vielversprechend: Im Restaurant Da Rina beim Berner Eigerplatz, das von der Familie Mettimano geführt wird, werde «mit Herzblut die originale, italienische Esskultur» gepflegt. Genau das Richtige an diesem kalten und grauen Mittag.

Die Kantonsregierung hat eben erst die Corona-Regeln verschärft, was wir auch bei unserem Besuch im Da Rina zu spüren bekommen. Noch vor der Tür werden wir vom Personal in Empfang genommen und gebeten, die Maske aufzusetzen, unsere Hände zu desinfizieren und unsere Kontaktdaten anzugeben. Danach werden wir zu unserem Tisch auf der Galerie des verwinkelten Lokals geführt. Zwischen den Tischen stehen Plastikwände. Was als unangenehm oder störend empfunden werden könnte, passt irgendwie zum Fabrik-Chic des Lokals.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.