Zum Hauptinhalt springen

Demonstrationen in BernDie Masken-Gegner halten Polizei auf Trab

Mit den schärferen Corona-Massnahmen kehren auch deren Gegner vor das Bundeshaus zurück. Die für Samstag angekündigte und unbewilligte Kundgebung steht unter Beobachtung der Polizei.

Corona-Skeptiker versammeln sich auf dem Bundesplatz, um gegen die allfällig verschärften Massnahmen zu demonstrieren.
Corona-Skeptiker versammeln sich auf dem Bundesplatz, um gegen die allfällig verschärften Massnahmen zu demonstrieren.
Foto: Raphael Moser

Mehrere Polizeiwagen und Absperrschranken stehen auf dem Bundesplatz bereit. Denn die Gruppe «Neuer Weltfrieden» hat für Mittwochnachmittag zu einer Protestaktion auf dem Bundesplatz aufgerufen. Dabei will die Gruppierung gegen die «Corona-Diktatur» ankämpfen, wie sie auf ihrer Facebook-Seite verkündet: «Wir sind der Souverän und wir haben das Sagen im Land. Darum schliesst euch an und kommt alle mit.»

Dem Aufruf gefolgt sind am Mittwoch rund 40 Personen. Unter den Demonstrierenden befinden sich auch Kinder und Betagte. Neben dem Rufen von Parolen verzichten die meisten ausserdem auf das Tragen einer Maske. Auf einem der wenigen sichtbaren Transparente steht «Corona-Politik = Machtmissbrauch». Auskunft darüber geben, um was es ihnen heute geht, möchte auf Nachfrage des «Bund» aber keiner der Teilnehmenden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.