Zum Hauptinhalt springen

Achtung, Agglo!Die Kommune am Ulmizberg

Unweit einer der Kehrsatzer Vorstadtsiedlungen leben 19 Menschen, die sich alle zusammen ein Konto teilen. Besuch in einer unkonventionellen Wohngemeinschaft.

Auf diesem Vorplatz tummeln sich normalerweise die Bewohnerinnen und Bewohner der Kommune Schrägwinkel.
Auf diesem Vorplatz tummeln sich normalerweise die Bewohnerinnen und Bewohner der Kommune Schrägwinkel.
Foto: Adrian Moser

Am Fusse des Ulmizberges bestellen die Bauern ihre Felder. Rechts davon reihen sich die Kehrsatzer Einfamilienhäuser aneinander. Ausgerechnet dort haben sich 13 Erwachsene, fünf Kinder und ein Jugendlicher zu der Kommune Schrägwinkel zusammengeschlossen und sich im ehemaligen Bauernhaus mit umgebauter Einstellhalle eingerichtet. Von weitem fügt sich das Anwesen nahtlos in die Nachbarschaft ein. Bei genauerer Betrachtung deutet die Peace-Flagge über dem Hauseingang jedoch an, dass sich dahinter mehr versteckt als Vorstadtklima.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.