ABO+

Die Golfszene hyperventiliert

Tiger Woods spielt in Augusta sein erstes Major seit fast drei Jahren. Ein Spektakel.

Einer trainiert – alle schauen zu: Wenn Tiger Woods im Augusta National Golf Club spielt, ist vieles ein wenig anders. Foto: Charlie Riedel (AP Photo/Keystone)

Einer trainiert – alle schauen zu: Wenn Tiger Woods im Augusta National Golf Club spielt, ist vieles ein wenig anders. Foto: Charlie Riedel (AP Photo/Keystone)

Nun stehen also Ort und Termin des Spektakels fest. Donnerstag, 10.42 Uhr, US-Bundesstaat Georgia, Abschlag 1 im Augusta National Golf Club. Tea Olive heisst die erste Bahn, alle 18 Distanzen auf dieser edlen, furchtbar distinguiert geführten Anlage tragen Namen von ­Gewächsen. Womöglich wird sich die Süsse Duftblüte, die auf dem Weg zum ersten Loch den Rand des Fairways ziert, mehr als sonst über den Lärm wundern. Wobei der Lärm nicht vergleichbar ist etwa mit dem beim Turnier in Phoenix, wo bierselige Fans Urlaute bis zur Peinlichkeit vollführen. Hier, beim Masters, klatschen und jubeln die sogenannten Patrons meist so gesittet wie bei einem klassischen Meisterkonzert von Kent Nagano und verfallen dann vom Moment der akustischen Respektsbekundung in absolute Stille.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt