Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Eine Teenie-Ikone wanktDie einstige Teenager-Bibel «Bravo» kämpft mit Auflagenschwund

Der Ruf hat in den vergangenen Jahren stark gelitten: Ist das «Bravo» dem Untergang geweiht?

Es geht seit Jahren bergab

Das «Bravo» im Wandel der Zeit: Titelseiten von 1956 bis 2014.

In einer Welt, in der junge Menschen von politischen Themen längst nicht mehr angeödet sind, wirkte das Heft oft wie aus der Zeit gefallen.

«Wenn wir nicht an ‹Bravo› glauben würden, dann hätten wir es längst eingestellt.»

«Bravo»-Verlagsleiter Karsten Binke
Früher gab's den «Knigge für Verliebte», heute «Gender-Rules».