Zum Hauptinhalt springen

Stadtoriginal Hans-Rudolf Matscher verstorben«Die einen schätzen den Blick auf die Alpen, die anderen den auf Sandstein»

Hans-Rudolf Matscher war ein Altstadt-Original. Für ihn höre Bern hinter dem Zytglogge auf, pflegte er zu sagen. Am Sonntag ist er mit 80 Jahren gestorben.

Er war ein Altstadt-Mensch: Hans-Rudolf Matscher.
Er war ein Altstadt-Mensch: Hans-Rudolf Matscher.
Foto: Franziska Scheidegger

Er war – neben vielem anderen – Radio-Macher, Party-Veranstalter, Gastrokritiker und Werbetexter: Am vergangenen Sonntag ist Hans-Rudolf Matscher im Alter von 80 Jahren verstorben, wie die «Berner Zeitung» berichtet. Der folgende Text erschien ursprünglich im Juni 2017. Anlässlich des Todes von Hans-Rudolf Matscher veröffentlichen wir ihn an dieser Stelle noch einmal:

«Es leben sehr viele interessante Menschen in der Altstadt.» Derjenige, der das sagt, ist davon nicht auszunehmen: Hans-Rudolf Matscher war – unter anderem – Werber, Autor, Gastrokritiker, Schauspieler, Kulturveranstalter, Lokalradio-Chef und Journalist – eine Berner Szenengrösse. Jetzt sitzt er im Café Blue Cat an der Gerechtigkeitsgasse und steckt sich die erste von vielen Zigaretten an, die er während des Gesprächs rauchen wird. Die grauen Strähnen in der Stirn laufen aus in violette Spitzen, unter dem schwarzen Jackett verbirgt sich ein geblümtes Hawaii-Hemd.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.