Zum Hauptinhalt springen

Ärztinnen und Ärzte sind besorgtDie Fallzahlen steigen, obwohl sich weniger Leute testen lassen

Der Kanton Bern hat seine Testkapazität fast verdoppelt, trotzdem lassen sich deutlich weniger Leute auf das neue Coronavirus testen. Das sei beunruhigend, sagt die stellvertretende Kantonsärztin.

In den letzten zwei Wochen sind im Kanton Bern rund ein Drittel weniger Corona-Tests durchgeführt worden als in den Vorwochen.
In den letzten zwei Wochen sind im Kanton Bern rund ein Drittel weniger Corona-Tests durchgeführt worden als in den Vorwochen.
Foto: Gaetan Bally (Keystone)

Sind mehr als 5 Prozent der durchgeführten Corona-Tests positiv, ist die Lage gemäss Weltgesundheitsorganisation kritisch. Ein genaues Bild über die Ausbreitung des Virus sei dann nicht mehr möglich. Der Kanton Bern hat diesen Schwellenwert letzte Woche erreicht. Von 6460 Tests waren 322 positiv – 5,1 Prozent.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.