Zum Hauptinhalt springen

Einzelkämpfer der CVPDer umgängliche Haudegen

Hat Reto Nause wirklich noch Lust? Der amtsälteste Stadtberner Gemeinderat will auch nach zwölf Jahren nichts wissen von Amtsmüdigkeit.

Reto Nause posiert an seinem Lieblingsort im Wohnquartier: Dem Steinhölzli-Park.
Reto Nause posiert an seinem Lieblingsort im Wohnquartier: Dem Steinhölzli-Park.
Foto: Adrian Moser

Reto Nause hat noch nicht genug. Schafft er im November die Wiederwahl, hätte er am Ende 16 Jahre in der Stadtberner Regierung gesessen. Seit Einführung der Amtszeitbeschränkung im Jahr 2000 wurden bloss Alexander Tschäppät (SP) und Kurt Wasserfallen (FDP) ebenfalls ein viertes Mal gewählt. Wie motiviert ist Reto Nause nach so langer Zeit für diesen Job überhaupt noch?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.