Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Der Strafvollzug verändert jeden Menschen»

Lena Hässig in ihrem Büro: Die Psychologin hat viel Erfahrung im Umgang mit Straftätern.

Leena Hässig, Sie haben über 30 Jahre Erfahrung mit Häftlingen im Strafvollzug. Was sind die Herausforderungen bei älteren Häftlingen?

Wie oft kommt es vor, dass auch ein Sterbewunsch geäussert wird?

Inwiefern?

Finden Sie also persönlich, dass es für die Häftlinge möglich sein sollte, den Freitod zu wählen?

Ist das Justizvollzugsamt mitverantwortlich, dass der Häftling sein Leben nicht mehr als lebenswert ansieht? Schliesslich hat es ihm unter anderem den begleiteten Ausgang gestrichen.

Was erhoffen sie sich davon?

Was passiert mit einem Menschen, der zwanzig Jahre lang im Gefängnis ist?

Wenn ein Häftling achtmal rückfällig wird, muss man ihm dann nicht für immer die Freiheit entziehen?

Besteht also die Gefahr, dass ein Häftling alle täuscht?