Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Kommentar zu Palästina und Mahmoud AbbasDer Präsident verprellt das Volk

Mahmoud Abbas, der palästinensische Präsident, klammert sich an die Macht – obwohl seine Partei gespalten und er schwer krank ist.

Israels Verweigerung hätte nicht gleich die Absage der gesamten Wahl bedeuten müssen.

Junge Palästinenser kritisieren die überall gegenwärtige Korruption, das brutale Vorgehen der Sicherheitskräfte.

Die palästinensische Gesellschaft ist gespalten, allenfalls noch geeint im Ziel, einen eigenen Staat zu bekommen.

7 Kommentare
    Jean Roth

    Das Wort: Demokratie, sollte nie benutzt werden im arab. Raum! Es existiert nicht in der arab. Sprache! Deshalb ist es müssig von einer "Demokratie zulassen" zuwollen, zureden. Im Islam ist diese (für unsere Begriffe) Staatsform unbekannt! Demokratie ist nicht vereinbar mit dem Islam!