Zum Hauptinhalt springen

Vatikanischer FinanzskandalDer Papst entmachtet seine Spitzenbehörde

Die lange versprochene Reform: Papst Franziskus, hier Ende Oktober, ordnet die Wirtschafts- und Finanzverantwortlichkeiten neu.

Franziskus befürchtet eine «Rufschädigung»

Zeugen «Alfa», «Beta» und «Gamma»

Aus der Gnade gefallen: Kardinal Angelo Becciu.
15 Kommentare
    Hrh

    Ob man durch solche Personalwechsel viel erreicht in einer Organisation, deren corporate governance Struktur mehr als fragwürdig ist. Als in einer anderem gemeinnützigen Institution mit sehr, sehr vollen Kassen und vielen Parallelen zur katholischen Kirche Papst Sepp durch Papst Giovanni ersetzt wurde, hat sich eigentlich nichts zum Besseren gewendet.