Zum Hauptinhalt springen

Bühne frei für Berndeutsch-PapstDer hat doch einen «Egge ab»

Ziemlich verzwackt und äusserst humorvoll: Der Berner Kabarettist und Musiker Ben Vatter zelebriert in seinem neuen Soloprogramm«Gäggele» die berndeutsche Sprache.

Sein Tempo ist manchmal halsbrecherisch: Ben Vatters neues Progeram verlangt dem Publikum viel Konzentration ab.
Sein Tempo ist manchmal halsbrecherisch: Ben Vatters neues Progeram verlangt dem Publikum viel Konzentration ab.
Foto: Christoph Hoigné

Gleich vorweg ein Geständnis: Die Kritikerin muss freimütig bekennen, dass ihr Berndeutsch Ben Vatters neuem Programm eigentlich nicht gewachsen ist. Und so ist sie sich nicht sicher, ob man ein Taschentuch tatsächlich «pöögealbum» nennen kann, wie Vatter in seinem ersten Lied frisch-fröhlich behauptet hat. Das ist aber eigentlich auch nicht weiter wichtig, denn Vatter zelebriert an diesem Abend die Eigenheiten des Berner Dialekts und eigene Wortschöpfungen mit einem Enthusiasmus, der ansteckend ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.