Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Analyse zur VW-DieselaffäreDer Fehler hat System

Im September 2015 verkündet Martin Winterkorn seinen Rücktritt und zieht damit die Konsequenzen aus dem Dieselskandal. Wann er sich vor Gericht verantworten muss, ist noch unklar.

Es muss über diejenigen gesprochen werden, die als oberste Chefs die Verantwortung für das Unternehmen trugen und damit das System erst zu dem machten, was es war.

13 Kommentare
Sortieren nach:
    Sven Steuer

    Der Dieselskandal war nichts anderes als Marktabschottung durch die USA. Ein Diesel, welcher 5 l verbraucht, musste irgendwie aus dem Markt verbannt werden, damit die Amis weiterhin ihre 18l saufenden Trucks kaufen. Nur darum ging es. Diese Trucks sind wesentlich umweltunfreundlicher als jeder Diesel.