Zum Hauptinhalt springen

Psychische Gesundheit von JugendlichenDepression wird zum Schulstoff

In der 2. Sekundarklasse soll in Zukunft psychische Gesundheit im Unterricht thematisiert werden.

Wegen Corona wird mehr über das Thema gesprochen

10 Kommentare
    Elisabeth Hasler

    Noch mehr "Abklärungen" bei Jugendlichen in Zürichs öffentlichen Schulen?

    Da beschleicht mich ein mehr als mulmiges Gefühl, ob das nicht einer weiteren

    voreiligen und fragwürdigen Psychopathologisierung der Kinder gleichkommt. In der Pubertät kann es Probleme geben, die müssen durchgestanden und sicher nicht eo ipso von PsychologInnen angegangen werden. Lasst den Jugendlichen den Spielraum, zu beweisen, dass sie das aus eigener Kraft schaffen. Damit ist ihnen am besten gedient, weil sie daran wachsen können.