Zum Hauptinhalt springen

Das Virus korrigiert die Wirtschaftslehrbücher

Die Krise hat das Staatssekretariat für Wirtschaft auf dem falschen Fuss erwischt. Dieses muss jetzt unideologisch und pragmatisch handeln.

Ihr Geschäft könnte besser nicht laufen. Doch die Weltwirtschaft leidet unter der ausgeprägten Coronakrise. Näherinnen und Näher produzieren in Ägypten Schutzanzüge. Foto: Khaled Elfiqi/Keystone
Ihr Geschäft könnte besser nicht laufen. Doch die Weltwirtschaft leidet unter der ausgeprägten Coronakrise. Näherinnen und Näher produzieren in Ägypten Schutzanzüge. Foto: Khaled Elfiqi/Keystone

Die Journalistenfragen waren klar. «An wen muss sich eine Coiffeuse oder ein Barbetreiber wenden, wenn ihr Laden behördlich wegen Corona geschlossen wird?» Die dafür zuständige Seco-Chefin, Staatssekretärin Marie-Gabrielle Ineichen-Fleisch, schwurbelte an der Bundespresse­konferenz etwas von «Vorbereitungen» mit «Hochdruck», aber zu praktischen, hilfreichen Antworten an die Bürger war sie auch nach weiteren Rückfragen nicht in der Lage.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.