Zum Hauptinhalt springen

Konzerte und FestivalsAuch bei verschobenen Anlässen kann man sein Geld zurückfordern

Die Rechtslage ist eigentlich klar. Aber: Nicht alle Veranstalter wollen bei einer Verschiebung das Geld für Tickets zurückzahlen.

Gurtenfestival 2019: Ob es auch dieses Jahr wie geplant im Juli stattfinden kann, ist fraglich. (Raphael Moser)
Gurtenfestival 2019: Ob es auch dieses Jahr wie geplant im Juli stattfinden kann, ist fraglich. (Raphael Moser)

Verschoben, abgesagt, noch offen: Wer sich durch die Kalender kultureller Veranstaltungen der Monate Juni und Juli klickt, findet alle drei Varianten. Auffallend ist, dass zahlreiche grosse Events im Juli trotz der nach wie vor nicht gebannten Covid-19-Epidemie (noch) nicht gecancelt sind. Das gilt etwa für das Greenfield Festival in Interlaken wie auch für das Gurtenfestival. Und die Veranstalter des Moon and Stars in Locarno gehen davon aus, dass dieses wie geplant durchgeführt werde. Dies, obwohl es der Bundesrat für unwahrscheinlich hält, dass Grossveranstaltungen vor Ende Juli wieder stattfinden können.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.