Zum Hauptinhalt springen

Kommentar zur SchulhausplanungDa ist einiges schiefgelaufen

Gemeinderätin Franziska Teuscher hat Hilferufe der Schulen bei der Planung von Neubauten ignoriert. Das ist unverständlich.

Die Schulen wollen bei Sanierungen wie beim Schulhaus Pestalozzi mitreden.
Die Schulen wollen bei Sanierungen wie beim Schulhaus Pestalozzi mitreden.
Foto: Adrian Moser

Wenn sämtliche sechs Schulleitungen der Stadt Bern in einem offenen Brief an Gemeinderätin Franziska Teuscher (GB) «grösste Bedenken» wegen der Schulraumplanung äussern, dann hat das Gewicht. Der Schritt an die Öffentlichkeit ist für Lehrkräfte eine hohe Hürde und steht in der Regel erst am Ende eines Prozesses, in dem die Beseitigung des Missstandes zuerst auf dem Verhandlungsweg versucht wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.