ABO+

Mehr Rendite als auf dem Bankkonto

Passive Indexfonds können eine attraktive Alternative sein zum mageren Zins eines Bankkontos. Anleger dürfen sich dabei nicht immer auf die Kundenberater verlassen.

Die an der Börse gehandelten ETF sind günstiger bei Gebühren und meist besser bei der Rendite als aktiv gemanagte Fonds. Foto: Getty Images

Die an der Börse gehandelten ETF sind günstiger bei Gebühren und meist besser bei der Rendite als aktiv gemanagte Fonds. Foto: Getty Images

Bernhard Kislig@berrkii

Wenn es um Ersparnisse geht, sind viele Schweizerinnen und Schweizer lieber auf der sicheren Seite und behalten ihr Geld auf dem Bankkonto. Doch tiefe Zinsen, steigende Gebühren und Inflation sorgen dafür, dass der Wert des Ersparten auf dem Bankkonto schwindet. Reto Spring, Partner der Firma Academix und Präsident des Finanzplaner-Verbands Schweiz, warnt deshalb sogar davor: «Das grösste Risiko ist, das eigene Vermögen auf dem Bankkonto zu horten – denn dort kommt es derzeit zu einer garantierten Geldvernichtung.» Stattdessen empfiehlt er, für langfristige Sparziele nicht mit dem Bankkonto, sondern mit Exchange Traded Funds (ETF) zu sparen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt