ABO+

Iraner lehnen sich immer stärker gegen die Machthaber auf

In wenigen Tagen treten die US-Sanktionen gegen den Iran wieder in Kraft. Selbst bei den konservativen Händlern rumort es nun. Ein Besuch im Basar.

  • loading indicator
Paul-Anton Krüger@pkr77

Mit den Jeans ist es so eine Sache im Iran. Für die religiösen Hardliner gilt die amerikanischste aller Hosen unislamisch, ein Symbol dekadenter westlicher ­Lebensweise. Die meisten Iraner, vor ­allem die jungen, interessiert das nicht. Sie tragen Jeans, Männer und Frauen, viele verbinden damit nicht mal eine Protesthaltung. Nur 2013 war das ­anders, als Israels Premier Benjamin ­Netanyahu sagte, wenn die Iraner frei ­wären, würden sie Jeans anziehen und westliche Musik hören. Da posteten Tausende Iraner Fotos und Videoclips von ihren Hosen im Netz, unterlegt mit amerikanischem Pop. Hassan Sadeghi kann heute noch darüber lachen. Es war die beste Werbung, die er sich wünschen konnte.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt