Zum Hauptinhalt springen

Das Marzilibähnli wird 125 Jahre alt

Morgen ist die Fahrt gratis. Heute ab 16.45 sind Bahn und Bundesrain gesperrt.

Am 18. Juli 1885 nahm in Bern die kürzeste öffentliche Standseilbahn der Schweiz den Betrieb auf. Das 125-jährige Marzilibähnli überwindet auf der 105 Meter langen Fahrt 31 Höhenmeter. Das Jubiläum wird bescheiden begangen: Morgen Sonntag, 18. Juli, werden die beiden Wagen geschmückt, und die Fahrt ist gratis, doch ein Fest ist nicht geplant. Bis ins Jahr 1974 war Wasser der Antrieb der Bahn. Oben wurde ein Tank unter der Passagierzelle mit Wasser aus dem Stadtbach gefüllt. Der hinabfahrende Wagen zog durch sein Gewicht den aufwärtsfahrenden Wagen nach oben. Heute wird die Bahn mit Strom betrieben. Die Marzilibahn ist ein privatwirtschaftlich geführtes Unternehmen.

Bähnli und Bundesrain gesperrt

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.