Zum Hauptinhalt springen

Biel erzwingt die Entscheidung

Dank dem 4:1 in Lausanne kann weiterhin gehofft werden, morgen folgt der Showdown im Bieler Eisstadion.

Die Sonne schien, Musik wurde gespielt, und der Geruch von Bratwürsten hing in der Luft: Es herrschte Volksfestatmosphäre an diesem milden Frühlingsabend am Genfersee. Und vielleicht lag genau darin das Problem: Gute Stimmung war garantiert - entweder würde es für die Lausanner eine Freinacht geben, andernfalls wenigstens ein weiteres Aufstiegsspiel.

Entsprechend verhielten sich die 9000 in der ausverkauften Patinoire de Malley. Das 0:1 durch Zigerli (5.) dämpfte den Lärmpegel nur ebenso kurzfristig wie das 0:2 durch Tschantré (22.) oder das 0:3 durch Ehrensperger (24.). Und als Jonathan Roy nach 35 Minuten der erste Treffer für die Hausherren gelang, vibrierte die 25-jährige Halle, als sei der Aufstieg geschafft.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.