Stichwort:: BKW

News

Atomaufsicht will sich Kontrolle über AKW-Stilllegung sichern

Das Ensi beurteilt das Stilllegungsprojekt für das AKW Mühleberg als sicher. Doch die Aufsicht stellt auch 35 Forderungen – um die Kontrolle darüber zu behalten. Mehr...

Regierung lehnt einen Deckel für die Boni ab

Von einer Obergrenze wie beim Bund wäre derzeit vor allem die BKW tangiert. Mehr...

Neues Wasserkraftwerk Schattenhalb 1 im Oberhasli eingeweiht

Die neue Anlage wird den Strombedarf von ungefähr 1500 Haushalten produzieren. Mehr...

BKW kauft deutsche Strahlenschutzfirma

Mit der kommenden Stilllegung des AKW Mühlebergs könne die BKW die Expertise des Unternehmens gut gebrauchen. Mehr...

Regierungsräte dürfen keine Firmen mehr lenken

Regierungsleute ziehen sich aus den Verwaltungsräten von BKW und BLS zurück. Wie reagiert die Stadt Bern? Mehr...

Liveberichte

«Dies ist ein definitiver Entscheid»

Das AKW Mühleberg soll 2019 vom Netz genommen werden. Über die Hintergründe des Entscheids informierte die Betreiberin BKW an einer Pressekonferenz. DerBund.ch/Newsnet berichtete live. Mehr...

Gasche: «Wir bekämpfen die Rechtsunsicherheit»

Die BKW kämpft vorerst weiter für ihr AKW in Mühleberg. Am Mittwochmorgen orientiert der bernische Energiekonzern über das weitere Vorgehen. DerBund.ch/Newsnet berichtete live. Mehr...

Interview

«Ich erachte es als besser, wenn der Kanton seine Mehrheit abgibt.»

Interview Ökonom Reto Steiner hat ordnungspolitische Bedenken gegen den Wandel der BKW. Grundsätzlich sei es aber sinnvoll, dass die BKW diversifiziere. Mehr...

«Die klassische Stromproduktion wird in den nächsten Jahren defizitär sein»

Interview Die BKW verdient mit der Energie immer weniger, darum baut sie auf Dienstleistungen. Konzernchefin Suzanne Thoma weist die Kritik an dieser Strategie zurück. Mehr...

«Es ging in keiner Art und Weise um kritische Zustände in Mühleberg»

BKW-Verwaltungsratspräsident Urs Gasche akzeptiert die Kritik der Atomaufsicht Ensi, wenn auch mit Vorbehalten. Mängel beim Betrieb des AKW Mühleberg seien nun behoben, sagt er im Interview. Mehr...

«Ausgeschlossen, mit Ensi zu verhandeln»

BKW-CEO Suzanne Thoma begründet im Interview den Entscheid, das AKW Mühleberg 2019 vom Netz zu nehmen. Mehr...

Abschalttermin à la carte?

Interview Nach dem Bundesgerichtsentscheid zu Mühleberg: BKW-Präsident Urs Gasche lässt im Interview durchblicken, welche Option er bevorzugt: einen Betrieb bis 2022 – aber ohne die Nachrüstungen, die das Ensi verlangt. Mehr...

Hintergrund

Was macht eigentlich ein Stromhändler?

Ein Beruf, der so wichtig ist wie noch nie – von dem aber kaum einer weiss, dass es ihn überhaupt gibt. Mehr...

BKW zahlt für Solarstrom so wenig wie sonst niemand

Die BKW belegt in einem Ranking den letzten Platz: Sie ist knausrig, wenn es darum geht, Private für eingespeisten Solarstrom zu entschädigen. Mehr...

Der gradlinige Gegenexperte

Mit Gutachten und vor Gericht kämpfte Jürg Aerni dreissig Jahre lang für die Abschaltung des AKW Mühleberg. Er starb am Montag im Alter von 66 Jahren. Mehr...

Ein Stromkonzern baut Natur

An der Mündung der Aare in den Bielersee entsteht ein neues Naturparadies für Fische, Wasservögel und Biber. Die BKW muss einen Teil des alten Hagneck-Kanals renaturieren. Mehr...

Leben ohne Werk

Mühleberg, das ist das Atomkraftwerk. Doch nun ist absehbar: Bald ist es nur noch ein Dorf. Mehr...

Meinung

Das Dilemma zwischen Politik und Markt

Kommentar Der Rückzug der Regierungsräte aus den Verwaltungsräten der BKW und der BLS vermag das Problem des Zielkonfliktes nicht zu lösen. Mehr...

Sanierung auf Kosten der Endkunden

Analyse 284 Millionen Franken Gewinn. Doch die von den Bernischen Kraftwerken vorgelegten Zahlen sind weit weniger gut, als sie scheinen. Mehr...

Kommentar: BKW-Finanzen sind noch stabil

Mit gut 30  Prozent ist der Eigenkapitalanteil der BKW an der Bilanzsumme solid, aber er bedeutet kein Ruhekissen. Mehr...

Bern ist das Testlabor für die Energiepolitik

Atomausstieg Was die Anhänger der Energiewende aus ihren Niederlagen im Kanton Bern lernen können. Mehr...

Kommentar: Vertrauensbeweis nimmt Atomaufsicht in die Pflicht

Nach dem klaren Nein zur Mühleberg-Initiative ist nun das Ensi gefordert. Mehr...


Atomaufsicht will sich Kontrolle über AKW-Stilllegung sichern

Das Ensi beurteilt das Stilllegungsprojekt für das AKW Mühleberg als sicher. Doch die Aufsicht stellt auch 35 Forderungen – um die Kontrolle darüber zu behalten. Mehr...

Regierung lehnt einen Deckel für die Boni ab

Von einer Obergrenze wie beim Bund wäre derzeit vor allem die BKW tangiert. Mehr...

Neues Wasserkraftwerk Schattenhalb 1 im Oberhasli eingeweiht

Die neue Anlage wird den Strombedarf von ungefähr 1500 Haushalten produzieren. Mehr...

BKW kauft deutsche Strahlenschutzfirma

Mit der kommenden Stilllegung des AKW Mühlebergs könne die BKW die Expertise des Unternehmens gut gebrauchen. Mehr...

Regierungsräte dürfen keine Firmen mehr lenken

Regierungsleute ziehen sich aus den Verwaltungsräten von BKW und BLS zurück. Wie reagiert die Stadt Bern? Mehr...

Ensi erlaubt Weiterbetrieb von AKW Mühleberg

Die Risse im Kernmantel seien nur «geringfügig» gewachsen, erklärt die Atomaufsicht. AKW-Gegner Jürg Joss kritisiert Widersprüche bei den Messungen. Mehr...

Aufteilung der BKW ist vom Tisch

Ein entsprechender Vorstoss ist am Donnerstag im bernischen Grossen Rat deutlich abgelehnt worden. Mehr...

Egger ist die letzte Verwaltungsrätin

Bei BKW und BLS sitzen künftig keine bernischen Regierungsräte mehr im Verwaltungsrat. Dies hat die Kantonsregierung entschieden – nicht ganz freiwillig. Mehr...

BKW darf Wasserkraftwerk Mühleberg weiterbetreiben

Die BKW darf das Wasserkraftwerk Mühleberg weitere 80 Jahre lang betreiben. Der bernische Grosse Rat hat die Ende Jahr auslaufende Wasserkraftkonzession um diese Dauer verlängert. Mehr...

BKW macht einen Viertel des Umsatzes mit Dienstleistungen

Der Berner Energiekonzern BKW bleibt auf Wachstumskurs. Vor allem dank Firmenübernahmen haben sich im ersten Halbjahr sowohl die Gesamtleistung wie auch der Betriebsgewinn erhöht. Mehr...

Neues Wasserkraftwerk im Kiental eingeweiht

Das Kraftwerk am Spiggebach wird pro Jahr 10,5 GWh Strom produzieren, was den Bedarf von 2500 Haushalten deckt. Mehr...

Mühe mit intelligenter Beleuchtung

LED-Strassenleuchten, die das Licht dann spenden, wenn jemand es braucht. Dies ist für den Kanton bereits Standard – in der Stadt Bern noch nicht. Mehr...

BKW kauft Westschweizer Elektroinstallateur

Der Berner Energiekonzern übernimmt Electricité Bugnard SA im freiburgischen Charmey. Mehr...

BKW kauft weiteres Ingenieurunternehmen

Die Berner BKW-Gruppe übernimmt die Bündner Darnuzer Ingenieure AG. Mehr...

Regierung will BKW-Anteile behalten

Das neue Beteiligungsgesetz soll regeln, ob der Kanton weiterhin Mehrheitsaktionär der BKW bleiben soll. Diskutiert wird auch eine Aufspaltung des Energiekonzerns. Mehr...

«Dies ist ein definitiver Entscheid»

Das AKW Mühleberg soll 2019 vom Netz genommen werden. Über die Hintergründe des Entscheids informierte die Betreiberin BKW an einer Pressekonferenz. DerBund.ch/Newsnet berichtete live. Mehr...

Gasche: «Wir bekämpfen die Rechtsunsicherheit»

Die BKW kämpft vorerst weiter für ihr AKW in Mühleberg. Am Mittwochmorgen orientiert der bernische Energiekonzern über das weitere Vorgehen. DerBund.ch/Newsnet berichtete live. Mehr...

«Ich erachte es als besser, wenn der Kanton seine Mehrheit abgibt.»

Interview Ökonom Reto Steiner hat ordnungspolitische Bedenken gegen den Wandel der BKW. Grundsätzlich sei es aber sinnvoll, dass die BKW diversifiziere. Mehr...

«Die klassische Stromproduktion wird in den nächsten Jahren defizitär sein»

Interview Die BKW verdient mit der Energie immer weniger, darum baut sie auf Dienstleistungen. Konzernchefin Suzanne Thoma weist die Kritik an dieser Strategie zurück. Mehr...

«Es ging in keiner Art und Weise um kritische Zustände in Mühleberg»

BKW-Verwaltungsratspräsident Urs Gasche akzeptiert die Kritik der Atomaufsicht Ensi, wenn auch mit Vorbehalten. Mängel beim Betrieb des AKW Mühleberg seien nun behoben, sagt er im Interview. Mehr...

«Ausgeschlossen, mit Ensi zu verhandeln»

BKW-CEO Suzanne Thoma begründet im Interview den Entscheid, das AKW Mühleberg 2019 vom Netz zu nehmen. Mehr...

Abschalttermin à la carte?

Interview Nach dem Bundesgerichtsentscheid zu Mühleberg: BKW-Präsident Urs Gasche lässt im Interview durchblicken, welche Option er bevorzugt: einen Betrieb bis 2022 – aber ohne die Nachrüstungen, die das Ensi verlangt. Mehr...

«Der Weiterbetrieb des AKW Mühleberg ist richtig»

Mühleberg-Chef Martin Saxer ist zuversichtlich: Das AKW soll bis 2022 weiterlaufen. Der Entscheid dazu wird bald gefällt. Mehr...

«Das Gericht musste den Job des Ensi machen»

Jürg Buri, der Geschäftsführer der atomkritischen schweizerischen Energie-Stiftung, rechnet mit einem Weiterzug des Urteils zum AKW Mühleberg. Mehr...

«Wir werden die Anforderungen erfüllen»

Direktor Kurt Rohrbach weist den Vorwurf zurück, die BKW wolle einer Stilllegung von Mühleberg durch die Behörden zuvorkommen. Mehr...

«Widerstand gegen Wasserkraft ist riesig»

Interview Die BKW hält neue grosse Flusskraftwerke an der Aare, zum Beispiel in Uttigen, für nicht realisierbar. Sogar mit kleineren Projekten habe man grösste Mühe, sagt Wasserkraftchef Andreas Stettler. Mehr...

«Mühleberg und Fukushima sind nur bedingt vergleichbar»

BKW-Chef Kurt Rohrbach warnt vor voreiligen Schlüssen aus der Atomkatastrophe in Japan. Die Anlage in Mühleberg sei mit derjenigen in Fukushima nur sehr beschränkt vergleichbar. Mehr...

«Das Resultat ist klar»

Mühleberg II hat für BKW-Verwaltungsratspräsident Urs Gasche gute Chancen: «Bern hat als Standortkanton Ja gesagt». Mehr...

Höhn: «Die Atomkraft ist gefährlich»

Samstagsinterview Erneuerbare Energien gewährleisten die Stromversorgung und schaffen Arbeitsplätze, sagt Bärbel Höhn im Samstagsinterview. Mehr...

Zur Sache: «BKW weist zu Recht auf ein Problem hin»

Barbara Egger-Jenzer (SP) ist Bau-, Verkehrs- und Energiedirektorin. Sie vertritt im Verwaltungsrat der BKW den Kanton als Mehrheitsaktionär. Das Interview wurde schriftlich geführt. Mehr...

Zur Sache: «Wir erwarten keine Überraschung»

Patrick Miazza, der Leiter des Kernkraftwerks Mühleberg, im Kurzinterview. Mehr...

Was macht eigentlich ein Stromhändler?

Ein Beruf, der so wichtig ist wie noch nie – von dem aber kaum einer weiss, dass es ihn überhaupt gibt. Mehr...

BKW zahlt für Solarstrom so wenig wie sonst niemand

Die BKW belegt in einem Ranking den letzten Platz: Sie ist knausrig, wenn es darum geht, Private für eingespeisten Solarstrom zu entschädigen. Mehr...

Der gradlinige Gegenexperte

Mit Gutachten und vor Gericht kämpfte Jürg Aerni dreissig Jahre lang für die Abschaltung des AKW Mühleberg. Er starb am Montag im Alter von 66 Jahren. Mehr...

Ein Stromkonzern baut Natur

An der Mündung der Aare in den Bielersee entsteht ein neues Naturparadies für Fische, Wasservögel und Biber. Die BKW muss einen Teil des alten Hagneck-Kanals renaturieren. Mehr...

Leben ohne Werk

Mühleberg, das ist das Atomkraftwerk. Doch nun ist absehbar: Bald ist es nur noch ein Dorf. Mehr...

Das Drohnen-Geschäft hebt erst ab

Drohnen bringen uns eines Tages Pakete, sagen Logistiker wie Amazon oder die Post. Experten sehen die Zukunft der Flugroboter aber in industriellen Anwendungen. Mehr...

Verzicht auf neue Freileitung

Die BKW will die alte Stromleitung zwischen Wattenwil und Mühleberg nur sanieren statt neu bauen. 
Anwohner befürchten aber, dass dickere Kabel mit höherer Strahlenbelastung montiert werden. Mehr...

Das deutsche Signal

Der Energieriese EON spaltet Atom- und Kohlekraft ab und legt den Fokus auf neue erneuerbare Energien sowie Netze und Dienstleistungen. Was dies für Schweizer Stromkonzerne bedeutet. Mehr...

Suzanne Thoma und die Strategiefrage

Die Chefin der BKW räumt im Kader auf und setzt die Strategieabteilung auf die Strasse. Die Episode zeigt: Bei den Schweizer Energiekonzernen liegen die Nerven blank. Eine Übersicht über Gründe und Folgen. Mehr...

Die neuen Mehrheiten der Energiewende

Möglichst viel Marktwirtschaft und wenig Staat sind nach wie vor die Grundüberzeugungen bürgerlicher Parteien und der Energieunternehmen. Trotzdem hat sich in der Energiepolitik einiges bewegt. Mehr...

AKW-Betreiber setzen auf billige Lösungen

Hintergrund Das AKW Mühleberg soll bis 2019 laufen, ohne dass alle Sicherheitslücken behoben werden. Mehr...

Atomstrom durch Atomstrom ersetzen?

Wenn das AKW Mühleberg vom Netz geht, braucht es andere Energiequellen als Ersatz. Laut der Betreibergesellschaft bieten sich Kohle- und Atomstrom aus dem Ausland an. Mehr...

Haben Schweizer Stromkonzerne Milliarden falsch investiert?

Hintergrund Mit der Energiewende haben sich die Pumpspeicherwerke vom sicheren Ertrag zum Risiko gewandelt. Die erneuerbare Energie dürfe nicht nur profitieren, sagt die Strombranche und weibelt gar für Subventionen. Mehr...

Drunter oder drüber?

Hintergrund Hochspannungsleitungen verschandeln die Landschaft und machen Angst vor gesundheitlichen Folgen. Also alles unter den Boden? So einfach ist es nicht. Ein Entscheid des Bundesverwaltungsgerichtes gibt zu reden. Mehr...

Die schwierige Chefsuche der BKW

BKW-Konzernchef Kurt Rohrbach soll morgen in den Verwaltungsrat gewählt werden. Bürgerliche fordern einen apolitischen Manager als Nachfolger, Grüne und Linke einen Verfechter erneuerbarer Energien. Mehr...

Das Dilemma zwischen Politik und Markt

Kommentar Der Rückzug der Regierungsräte aus den Verwaltungsräten der BKW und der BLS vermag das Problem des Zielkonfliktes nicht zu lösen. Mehr...

Sanierung auf Kosten der Endkunden

Analyse 284 Millionen Franken Gewinn. Doch die von den Bernischen Kraftwerken vorgelegten Zahlen sind weit weniger gut, als sie scheinen. Mehr...

Kommentar: BKW-Finanzen sind noch stabil

Mit gut 30  Prozent ist der Eigenkapitalanteil der BKW an der Bilanzsumme solid, aber er bedeutet kein Ruhekissen. Mehr...

Bern ist das Testlabor für die Energiepolitik

Atomausstieg Was die Anhänger der Energiewende aus ihren Niederlagen im Kanton Bern lernen können. Mehr...

Kommentar: Vertrauensbeweis nimmt Atomaufsicht in die Pflicht

Nach dem klaren Nein zur Mühleberg-Initiative ist nun das Ensi gefordert. Mehr...

Kommentar: Die Batterie Europas ist in Gefahr

Die BKW schreibt rote Zahlen und ergreift die Flucht nach vorn. Die Konzernspitze hat eingesehen, dass sich die Investition in erneuerbare Energie lohnt. Mehr...

Kommentar: Jetzt haben die BKW-Chefs den Kopf frei

Kommentar Trotz betriebswirtschaftlicher Logik fällt die angekündigte Abschaltung von Mühleberg vielen AKW-Befürwortern schwer. Es heisst für sie nun, konkret Abschied zu nehmen von einem Geschäftsmodell, von dem viele glaubten, dass es alternativlos sei. Mehr...

Der Entscheid und seine Signalwirkung

Dass das AKW Mühleberg vom Netz geht, ist mehr als ein Abschalten. Der Entscheid hat Signalwirkung aus mehreren Gründen. Und klar ist auch: Die Atomlobby ist damit nicht am Ende. Mehr...

Kommentar: Kuhhandel um AKW-Sicherheit ist verfehlt

Kommentar Die Atomaufsicht Ensi soll die «strengen Auflagen», die sie nach eigenem Bekunden für den «Langzeitbetrieb» von Mühleberg gemacht hat, nötigenfalls auch gegen den Willen der BKW durchsetzen. Ein Kommentar. Mehr...

Kommentar: Der blinde Fleck des Atomausstiegs

Das Bundesgericht hat entschieden: Die Atomaufsicht Ensi alleine hat die Kompetenz, die Sicherheit vom Atomkraftwerken zu beurteilen. Dies ist problematisch. Mehr...

Kommentar: Der blinde Fleck des Atomausstiegs

Das Bundesgericht hat entschieden: Die Atomaufsicht Ensi alleine hat die Kompetenz, die Sicherheit vom Atomkraftwerken zu beurteilen. Dies ist problematisch. Mehr...

Es wird sehr eng für das Berner Atomkraftwerk

Kommentar Das erstaunlich klare Urteil des Bundesverwaltungsgerichts bedeutet noch nicht das Ende für das AKW Mühleberg – aber es ist ein grosser Schritt hin zur Abschaltung. Ein Kommentar. Mehr...

Kommentar: Blitznachrüstung weckt Misstrauen

Mit ihrer Flucht nach vorn will die BKW ihr AKW über die Runden bringen und noch möglichst lange betreiben. Mühleberg steht jedoch erst am Anfang einer Kaskade von Sicherheitsprüfungen Mehr...

Kommentar: Lediglich ein Etappensieg für die BKW

Aus dem knappen Abstimmungsresultat zu Mühleberg schöpfen sowohl die Befürworter als auch die Gegner der Atomenergie Hoffnungen. Mehr...

Kommentar: Mühleberg II würde kein Berner Projekt

Den Hauptnutzen eines AKW, die grosse Strommenge, hätte bei einem Neubau in Mühleberg nicht die BKW, sondern grösstenteils der ausserkantonale Konzern Axpo. Mehr...

Stichworte

Autoren