Zum Hauptinhalt springen

Für Spital und NachbargemeindenBotschaft zur Moutier-Abstimmung erhält einen Anhang

Weil sich seit der ersten Abstimmung über den Kantonswechsel Moutiers einiges verändert hat, wird der Abstimmung ein Anhang hinzugefügt.

Das Rathaus von Moutier.
Das Rathaus von Moutier.
Foto: Anthony Anex (Keystone)

Die Botschaft zur Abstimmung vom 28. März über die Kantonszugehörigkeit von Moutier erhält einen Anhang mit aktualisierten Daten. Darauf haben sich die Kantone Bern und Jura und die Stadtbehörden von Moutier geeinigt.

Der Anhang ist nötig, weil es sich um die Wiederholung einer Abstimmung handelt. Seit dem ersten Urnengang im Juni 2017 ist beträchtliche Zeit vergangen. Die seinerzeitige Abstimmungsbotschaft ist daher in Teilen nicht mehr aktuell.

Die Veränderungen beschreiben die Kantone Bern und Jura und die Stadt Moutier nun in einem gemeinsamen Anhang zur Botschaft, wie sie am Donnerstag mitteilten.

Verändert hat sich zum Beispiel die Ausgangslage in den Gemeinden rund um Moutier. Diese haben sich für einen Verbleib beim Kanton Bern ausgesprochen. Auch beim Spital Moutier, einem weiteren schwergewichtigen Thema im Rahmen der Abstimmung, hat sich seit 2017 einiges verändert.

Bei der ersten Abstimmung über einen Kantonswechsel sprach sich eine hauchdünne Mehrheit für einen Wechsel der Stadt zum Jura aus. Der Urnengang wurde wegen Unregelmässigkeiten jedoch für ungültig erklärt. Die Abstimmung wird am 28. März 2021 wiederholt.

SDA/nfe