Zum Hauptinhalt springen

Neuer HauptsitzBLS bricht die Standortsuche ab

Die Bahn wollte ihr neues Hauptquartier eigentlich ausserhalb der Stadt Bern bauen. Nun kommt womöglich doch das Areal in Ausserholligen zum Zug.

EWB und BLS informieren, wie sie ihre Areale im Gleis-/Autobahndreieck Ausserholligen weiterentwickeln wollen.
EWB und BLS informieren, wie sie ihre Areale im Gleis-/Autobahndreieck Ausserholligen weiterentwickeln wollen.
Foto: Adrian Moser

Die Stadt Bern war aus dem Rennen. Kandidaten für den neuen Hauptsitz der BLS waren zuletzt noch Niederwangen, Zollikofen und Burgdorf. «Keiner der drei Standorte konnte jedoch vollends überzeugen», schreibt die BLS nun auf Anfrage. Die Suche nach einem neuen Arbeitsort für 800 BLS-Angestellte werde abgebrochen und neu aufgegleist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.