Zum Hauptinhalt springen

Studien zur KlimamigrationBleiben bis zur Schmerzgrenze

Die Klimakrise vertreibt Menschen schon heute aus ihrer Heimat, allerdings nicht überall gleich stark – und Europa ist nicht die erste Destination.

Syrische Flüchtlinge an der Küste der griechischen Insel Lesbos, nach der Flucht  im Schlauchboot von der Türkei  aus.
Syrische Flüchtlinge an der Küste der griechischen Insel Lesbos, nach der Flucht im Schlauchboot von der Türkei aus.
Foto: Santi Palacios  (AP)

Sie kamen von Afrika über das Meer, von Libyen oder Tunesien. Syrer und Afghanen nahmen die Balkanroute. Hunderttausende. Fünf Jahre ist der Spätsommer 2015 jetzt her. Viele verbinden mit den Bildern von damals noch immer den Beginn einer grossen Fluchtbewegung in Richtung Europa.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.