Zum Hauptinhalt springen

Gastrokritik Kübban, BielBibiiip! Kebab!

Die Dichte an Schnellimbisslokalen in Biel ist beträchtlich. Umso schwerer ist es, den besten Kebab der
Stadt ausfindig zu machen.

Wegen Covid-19 wird drinnen gekocht, bestellt und bezahlt; gegessen wird draussen.
Wegen Covid-19 wird drinnen gekocht, bestellt und bezahlt; gegessen wird draussen.
Foto: phi

Wo gibt es den besten Kebab in Biel? «Alors facile», schreibt die Bekannte aus Biel: im Kübban. «Il y a toujours un peu la queue, mais vaut la peine!» Man müsse immer ein bisschen anstehen, aber es lohne sich. Wir fahren also nach Biel und finden in der Altstadt, gut zehn Minuten vom Bahnhof, das «Restaurant Kübban». Obwohl: «Restaurant» ist vielleicht ein wenig übertrieben. Beim Kübban handelt es sich um ein Minilokal. Wegen Covid-19 wird drinnen nur noch gekocht, bestellt und bezahlt; gegessen wird draussen. Wer bleiben möchte, kann auf der Terrasse Platz nehmen, die auf die nicht verkehrsberuhigte Kanalgasse geht. Wir bleiben und entdecken im Ambiente etwas Urban-Romantisches.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.