Zum Hauptinhalt springen

Gemeinde SpiezBevölkerung befürwortet Kronenplatz als Dorfzentrum

Die Gemeinde Spiez hat 115 Kommentare und Ideen aus der Bevölkerung zu einer Testplanung ausgewertet. Gute Fusswegverbindungen und ein Dorfplatz sind vordringliche Bedürfnisse.

Spiez hat ein malerisches Schloss am See, aber kein eigentliches Dorfzentrum. Das will die Gemeinde nun ändern.
Spiez hat ein malerisches Schloss am See, aber kein eigentliches Dorfzentrum. Das will die Gemeinde nun ändern.
Bild: Keystone

Die weitläufige Gemeinde Spiez soll ein erkennbares Dorfzentrum am Kronenplatz erhalten. Die Idee stösst in der Bevölkerung auf Zustimmung. Auch eine Parkanlage am Hang zwischen Kronenplatz und Post wurde gut aufgenommen.

Wichtig sind der Bevölkerung gute Fusswegverbindungen zwischen allen Bereichen des Ortszentrums. Dies schliesst der Spiezer Gemeinderat aus den 115 Kommentaren und Ideen aus der Bevölkerung zu einer Testplanung.

Bedenken wurden unter anderem gegenüber allzu dominanten, grossen Gebäuden, geäussert, die dem Ortsbild abträglich sein könnten. Auch Verkehrsfragen spielten bei den Eingaben eine grosse Rolle. Viele Bürgerinnen und Bürger wünschten sich für das Zentrum eine gesamthafte Verkehrsanalyse. Kurze Fusswege von der Bahnhof- zur Oberlandstrasse und zusätzliche unterirdische Parkplätze in der Nähe des neuen Dorfzentrums waren ebenfalls vielen wichtig.

Zusätzlicher Such- und Anlieferverkehr soll allerdings vermieden werden, falls sich ein Grossverteiler am Kronenplatz niederlassen würde.

Flaniermeile hoch über dem Thunersee

Für viele bietet eine gute Gestaltung und Weiterentwicklung der Bahnhofstrasse zusätzliche Chancen: Die Sicht auf See und Berge soll nicht verbaut werden. Sie könnte als trendige Flanier-, Geschäfts- und Gastromeile gestaltet werden.

An der Oberlandstrasse sollen sich neue Bauten ins Gesamtbild einfügen, so der Wunsch vieler Mitwirkenden. Ein zusammengewürfeltes Ortsbild müsse vermieden werden. Zudem besteht der Wunsch, dass der Aussenraum aufgewertet wird, etwa mit Begegungsmöglichkeiten und einem «hippen Gastronomieangebot», wie die Gemeinde in einer Mitteilung vom Mittwoch schreibt.

«Über das grosse Interesse an diesem wichtigen Thema und die vielen spannenden Anregungen freut sich der Gemeinderat sehr», wird Vize-Gemeindepräsident Heinz Egli, federführendes Gemeinderatsmitglied bei der Testplanung und der Auswertung der Eingaben in der Mitteilung zitiert.

Gegenwärtig sind die Verwaltung und der Gemeinderat daran, die Eingaben vertieft zu prüfen und die verschiedenen Interessen abzuwägen. Danach wird der Gemeinderat das weitere Vorgehen beschliessen und die Öffentlichkeit detailliert orientieren.

Langgehegter Wunsch

Die Spiezer Bevölkerung wünscht sich seit langem ein erkennbares Dorfzentrum. Die Ortschaft erstreckt sich am Hang des Thunerseeufers. Am See unten befindet sich die Hafenanlage mit Restaurants.

Von dort zieht sich der Ort den Hang hoch bis zur Oberlandstrasse, wo sie die meisten Geschäfte befinden. Auch der Kronenplatz liegt auf dieser Ebene. Von dort geht es noch einmal den Hang hoch zum Bahnhof. Von dort bietet sich Ausblick über das gesamte Dorf, die umliegenden Rebberge und die Spiezer Bucht mitsamt Schloss.

(SDA /zec)