Zum Hauptinhalt springen

Neueröffnung im Sommer 2022Berner Hotel Metropole wird umgebaut

Im Sommer 2022 soll das denkmalgeschützte Hotel Metropole am Berner Waisenhausplatz nach einem Umbau mit einem neuen Konzept wieder eröffnet werden.

Die Visiualisierung der Architekten zeigten einen Schnitt durch das umgebaute Gebäude am Waisenhausplatz.
Die Visiualisierung der Architekten zeigten einen Schnitt durch das umgebaute Gebäude am Waisenhausplatz.
Visualisierung: zvg

Das denkmalgeschützte Hotel Metropole am Berner Waisenhausplatz wird umgebaut. Die Arbeiten im historischen Gebäude haben vor kurzem begonnen, wie das Basler Architektur- und Generalplanungsunternehmen Burckhardt+Partner am Donnerstag mitteilte.

Das «Metropole» war seit 1998 von der Hotel Kreuz Bern AG geführt worden, die nebenan auch das Hotel Kreuz führt. Im Lockdown vom letzten Frühling wurde das «Metropole» geschlossen und die verbliebenen Gästebuchungen ins Partnerhotel auf der anderen Strassenseite transferiert. Die Schliessung des «Metropole» sollte eine vorübergehende Massnahme sein. Doch im Dezember wurde bekannt, dass das Haus längere Zeit keine Gäste mehr beherbergen wird: Die PSP Swiss Property als Eigentümerin entschloss sich, die Liegenschaft zu sanieren und den Hotelbetrieb danach durch eine andere Gesellschaft führen zu lassen.

Der Umbau werde in enger Absprache mit der Denkmalpflege durchgeführt, teilten die Basler Architekten am Donnerstag mit. Die Arbeiten sollen im Sommer 2022 beendet sein. Danach wird ein neues Hotelkonzept mit Self-Check-In realisiert.

Das markante Eckgebäude am Waisenhausplatz wurde um 1880 erbaut. Das Innere des Gebäudes mit historischen Bestandteilen wie den Wandvertäfelungen soll gemäss den Architekten genau so sorgfältig erneuert werden wie das äussere Erscheinungsbild. Das Gebäude werde dadurch seine Wertigkeit im Stadtbild zurückgewinnen.

Eine historische Aufnahme des Hotels Metropole.
Eine historische Aufnahme des Hotels Metropole.
Foto: Burgerbibliothek Bern/ zvg

SDA