Zum Hauptinhalt springen

Vor Berner Budget-AbstimmungBerner Bürgerliche wollen städtisches Budget bekämpfen

Berns bürgerliche Parteien und Wirtschaftsverbände treten in einem Nein-Komitee gegen das städtische Budget an. Was sie fordern und wie ihre Erfolgsaussichten sind.

Vor der Budgetdebatte im Stadtrat im September demonstrierten viele gegen Sparmassnahmen im sozialen Bereich.
Vor der Budgetdebatte im Stadtrat im September demonstrierten viele gegen Sparmassnahmen im sozialen Bereich.
Foto: Nicole Philipp

Die Stadtberner Finanzen sind in Schieflage geraten. Ursache ist ein deutlicher Rückgang der Steuereinnahmen im Jahr 2019. Die Corona-Krise verschärft die Situation. Finanzdirektor Michael Aebersold (SP) budgetiert deshalb für 2021 ein Defizit von über 40 Millionen Franken. Darüber wird am 29. November abgestimmt. Nun haben sich die bürgerlichen Parteien und einige Wirtschaftsverbände zu einem Nein-Komitee zusammengeschlossen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.