Zum Hauptinhalt springen

Zwei Ständerätinnen für Bern?

Beatrice Simon (BDP) und Hans Stöckli (SP) haben bei den Ständeratswahlen im Herbst die besten Chancen. Oder schafft die Grüne Regula Rytz die Überraschung?

Beatrice Simon (BDP) tritt als Favoritin an.
Beatrice Simon (BDP) tritt als Favoritin an.
Raphael Moser
Hans Stöckli (SP) zählt auf den Bisherigenbonus.
Hans Stöckli (SP) zählt auf den Bisherigenbonus.
Susanne Keller
Verena Lobsiger-Schmid war einst in der Interlakner SP. Nun vertritt sie die «Partei der unbegrenzten Möglichkeiten».
Verena Lobsiger-Schmid war einst in der Interlakner SP. Nun vertritt sie die «Partei der unbegrenzten Möglichkeiten».
Franziska Rothenbühler
1 / 10

Die bernische SVP will zurück in den Ständerat. Die wählerstärkste Partei brennt darauf, den Sitz wieder zu besetzen, den sie über Generationen auf sicher hatte. Richten soll es diesen Herbst der kantige Berner Parteipräsident und Nationalrat Werner Salzmann. Dass ein Sitz frei wird, beflügelt die SVP-Hoffnungen – BDP-Ständerat Werner Luginbühl tritt nach zwölf Jahren nicht wieder an.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.