ABO+

«Wohnen ist mehr als ein Dach über dem Kopf»

Stadtentwicklung dürfe nicht dem Meistbietenden überlassen werden, sagt der gebürtige Berner Humangeograf Daniel Mullis. Er warnt vor der «zersetzenden Kraft des Renditedenkens».

Projekte für gehobenes Wohnen stossen in der Lorraine auf Widerstand: Wem soll Stadtentwicklung dienen?

Projekte für gehobenes Wohnen stossen in der Lorraine auf Widerstand: Wem soll Stadtentwicklung dienen?

(Bild: Valérie Chételat (Archiv))

Markus Dütschler

In der Berner Lorraine wird ein Neubau mit hochpreisigen Wohnungen zum Hassobjekt. Ist das – europäisch gesehen – ein Einzelfall?
Auseinandersetzungen wegen einer bestimmten Liegenschaft gibt es oft. In Berlin kam es immer wieder zu Sabotageakten gegen Baustellen. Oder Unbekannte haben teure Autos angezündet, weil deren Besitzern vorgeworfen wurde, das Stadtviertel zu gentrifizieren.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt