Zum Hauptinhalt springen

Weibliche Stadtangestellte bekommen am Frauentag nicht frei

Ein zusätzlicher freier Tag nur für Frauen wäre teuer, sagt Berns Gemeinderat. Zudem sei die Lohngleichheit in der Stadtverwaltung fast vollständig erreicht.

Sophie Reinhardt
Mitarbeiterinnen der Berner Stadtverwaltung bekommen keinen freien Extratag.
Mitarbeiterinnen der Berner Stadtverwaltung bekommen keinen freien Extratag.
Raphael Moser (Archiv)

Der Berner Gemeinderat gibt den Frauen der Verwaltung am Internationalen Frauentag nicht frei. Das geht aus seiner Antwort auf einen bereits 2018 überwiesenen Vorstoss hervor. In der Motion hatte Tamara Funiciello (Juso) gefordert, dass die städtischen Gärtnerinnen, Steuerverwalterinnen, Sachbearbeiterinnen oder Architektinnen symbolisch am Tag der Frau nicht arbeiten müssen, solange es statistische Lohnunterschiede zwischen Frau und Mann in der Verwaltung gebe.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen