ABO+

Warum ist der Jura-Konflikt so emotional?

Die Abstimmung um den Kantonswechsel von Moutier bleibt ungültig. Worum geht es überhaupt und warum gehen die Emotionen so hoch? Die wichtigsten Antworten zur Moutier-Abstimmung.

Nach der Annullierung der Protest: Projurassier demonstrierten im November gegen das Urteil der Regierungsstatthalterin.

Nach der Annullierung der Protest: Projurassier demonstrierten im November gegen das Urteil der Regierungsstatthalterin.

(Bild: Adrian Moser (Archiv))

Noah Fend@noahfend

Worum geht es überhaupt?
Eine äusserst knappe Mehrheit Moutiers sprach sich im Juni 2017 für einen Wechsel vom Kanton Bern in den Kanton Jura aus. Die Abstimmung wurde von der zuständigen Regierungsstatthalterin wegen «gewichtiger Mängel» für ungültig erklärt. Beschwerden betrafen unter anderem unzulässige Eingriffe des projurassischen Stadtpräsidenten in den Abstimmungskampf und Abstimmungstourismus. Gegen dieses Urteil gingen wiederum mehrere Beschwerden von Projurassiern ein, eine davon von der Gemeinde Moutier selbst. Damit beschäftigte sich nun das Verwaltungsgericht – und stellte sich hinter das Urteil der Statthalterin.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt