ABO+

Nach Eklat: Neustart für Berner Kurzfilmfestival

Keine Fördergelder für das Shnit: 2019 strichen Stadt, Kanton und Burgergemeinde dem Berner Kurzfilmfestival ihre Beiträge. Jetzt soll es aber mit neuer Organisation weitergehen.

Die Heiliggeist-Kirche im Shnit-Pink. (Archiv)

Die Heiliggeist-Kirche im Shnit-Pink. (Archiv)

(Bild: Raphael Moser)

Christian Zellweger@@chzellweger

Vor den Kulissen lief es auch an der bereits 17. Ausgabe des Berner Kurzfilmfestivals Shnit Ende Oktober 2019 reibungslos: Über 200 Filme flimmerten an zwölf Spielstätten über die Leinwand. Was aber kaum jemand der 20’000 Gäste gewusst haben dürfte: Beinahe hätte das Festival gar nicht stattgefunden.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt