Zum Hauptinhalt springen

«Von Graffenried ist nicht grün genug»

Die Grüne Freie Liste (GFL) ist irritiert, dass Franziska Teuscher (Grünes Bündnis) mit einer Kandidatur fürs Stadtpräsidium liebäugelt. Doch das linksgrüne Spektrum wünscht sich Konkurrenz für Alec von Graffenried.

Rot-Grün-Mitte 2016: Alec von Graffenried (GFL), Franziska Teuscher (GB), Ursula Wyss (SP) und Michael Aebersold (SP).
Rot-Grün-Mitte 2016: Alec von Graffenried (GFL), Franziska Teuscher (GB), Ursula Wyss (SP) und Michael Aebersold (SP).
Stefan Anderegg

SP-Grossrat David Stampfli pflegt bisweilen einen provokativen Stil: «Greifen die Grünen ihren eigenen Stapi an?», fragt der SP-Kantonalsekretär auf Twitter. Anlass dazu gab eine Aussage von Gemeinderätin Franziska Teuscher (GB) im «Bund» vom Montag: «Selbstverständlich finde ich das Stadtpräsidium nach wie vor interessant», sagte die Stadtberner Sozial- und Bildungsdirektorin. Ob sie bei den städtischen Wahlen im Herbst dafür kandidieren werde, könne sie zurzeit aber noch nicht sagen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.