ABO+

Trotz Kritik hält Regierung an mehr Wettbewerb unter Notaren fest

Die Berner Regierung will den Notaren mehr Wettbewerb verordnen. Einfache Geschäfte sollen damit günstiger werden. Der Notariatsverband warnt, davon würden die Falschen profitieren.

Für Bauern werde die Reform Mehrkosten bedeuten, drohen die Notare (Symbolbild).

Für Bauern werde die Reform Mehrkosten bedeuten, drohen die Notare (Symbolbild).

(Bild: Patric Spahni)

Christoph Aebischer@cab1ane

Die Berner Regierung hält daran fest, dass Notare künftig im Stundentarif abrechnen sollen. Sie lässt den Notariatsverband auflaufen, der sich gegen den «radikalen Systemwechsel» wehrt. Heute verrechnen Notare einen Rahmentarif, der eine Ober- und Untergrenze kennt, also wie eine Gebühr funktioniert. Gestern überwies die Regierung das Geschäft an den Grossen Rat, der sich im Herbst damit befassen wird.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt