Zum Hauptinhalt springen

Die gesperrte Strasse und der Frust der Gewerbler

Der Knatsch zwischen der Stadt Bern und den Gewerbevertretern geht in eine nächste Runde. Grund dafür ist eine gesperrte Autobahnzufahrt.

Die Fahrt auf der Studerstrasse ist nur noch direkten Anwohnern gestattet.
Die Fahrt auf der Studerstrasse ist nur noch direkten Anwohnern gestattet.
Stefan Wermuth

Das Verhältnis zwischen der rot-grünen Stadtregierung und den Berner Gewerbevertretern bleibt angespannt. In einem Schreiben kritisiert der Länggass-Leist das seiner Meinung nach rücksichtslose Vorgehen der Stadt bei ihrer Verkehrsplanung. Grund dafür ist die Sperrung der Studerstrasse für den Durchgangsverkehr. Der gewerbenahe Quartierleist ist eine weitere Stimme, die der Verkehrsdirektion von Ursula Wyss (SP) bewusstes Missachten von Anwohneranliegen vorwirft. Der Gewerbeverband KMU Stadt Bern hat aus diesem Grund einen offenen Brief an den Gemeinderat verfasst.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.