ABO+

Städtevergleich: Berns Angestellte sind auffällig häufig krank

In der Deutschschweiz belegt das Stadtberner Personal bei den Krankenheitstagen den Spitzenplatz. Das zuständige Amt will handeln.

Pro Jahr und Vollzeitstelle bleiben Angestellte der Berner Stadtverwaltung durchschnittlich aus gesundheitlichen Gründen 9,9 Tage zu Hause.

Pro Jahr und Vollzeitstelle bleiben Angestellte der Berner Stadtverwaltung durchschnittlich aus gesundheitlichen Gründen 9,9 Tage zu Hause.

(Bild: Keystone Martin Rütschi)

Angestellte der Berner Stadtverwaltung sind häufiger krank als Angestellte anderer Schweizer Städte. Pro Jahr und Vollzeitstelle bleiben sie durchschnittlich aus gesundheitlichen Gründen 9,9 Tage zu Hause, was rund zwei Arbeitswochen entspricht. Dies geht aus einem Blogbeitrag der liberalen Denkfabrik Avenir Suisse hervor. Die Autoren haben bei verschiedenen Städten nachgefragt, wie es um das Wohlergehen von deren Arbeitnehmern steht. Bern liegt im Vergleich über dem Durchschnitt. Dieser liegt bei 9,1 Krankheitstagen, wie Zahlen aus dem Jahr 2017 zeigen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt