Zwei Trams kollidierten beim Zytglogge

Am Montagnachmittag sind zwei Trams zusammengestossen. Der Grund war eine falsche Weichenstellung.

Beim Zytglogge sind am Montagnachmittag zwei Trams zusammen gestossen. Die Polizei regelte zeitweise die Kreuzung

Beim Zytglogge sind am Montagnachmittag zwei Trams zusammen gestossen. Die Polizei regelte zeitweise die Kreuzung

(Bild: Naomi Jones)

Am Montagnachmittag, kurz nach 16 Uhr sind in der Berner Innenstadt zwei Trams kollidiert. Ein Tram der Linie 6 Richtung Worb stiess in der Kurve vor dem Zytgloggeturm mit einem Tram, welches von der Kirchenfeldbrücke Richtung Bahnhof ebenfalls in die Kurve fuhr, zusammen.

Laut Medienstelle von Bernmobil war die Unfallursache eine falsch gestellte Weiche. So wurde das Fahrzeug der Linie 6 zum Zeitpunkt der Kollision anstatt Richtung Kirchenfeldbrücke Richtung Kornhausbrücke geleitet und rammte so das entgegenkommende 7er-Tram. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Infolge der Tramentgleisung war der Trambetrieb beim Zytglogge unterbrochen. Vom Westen wendeten die Linien 6,7,8 und 9 durch die Wallgasse / Schwanengasse. Zeitweise bestand keine Fahrverbindung zwischen Bahnhof und Worb, Saali, Ostring und Guisanplatz.

Seit 17 Uhr ist die Unfallstelle, welche während der Räumung von der Polizei geregelt wurde, wieder von Trams befahrbar.

rho

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt