Zum Hauptinhalt springen

Zwei Personen in Bahndepot verletzt

Im Westen von Bern hat die Polizei zwei Personen verletzt aufgefunden. Es handelte sich um einen Sicherheitsmann sowie einen mutmasslichen Sprayer.

In einem Bahndepot an der Berner Stöckackerstrasse ereignete sich ein Vorfall. (Symbolbild)
In einem Bahndepot an der Berner Stöckackerstrasse ereignete sich ein Vorfall. (Symbolbild)
Thomas Egli

In der Nacht auf Sonntag hat ein Sicherheitsdienst in Bern einen mutmasslichen Sprayer angehalten. Beide Personen mussten mit Verletzungen ins Spital gebracht werden. Ermittlungen zu den Umständen der Ereignisse sind im Gang, wie die Kantonspolizei Bern am Sonntag mitteilte.

Bei der Kantonspolizei sei am Sonntag kurz nach 3 Uhr eine Meldung eingegangen, dass im Bahndepot an der Stöckackerstrasse in Bern mehrere Personen am Sprayen seien. Gemäss ersten Erkenntnissen hielten Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes vor dem Eintreffen der Polizei eine Person an. Die anderen Personen flüchteten und eine Suche nach ihnen sei ergebnislos geblieben, schreibt die Kantonspolizei.

Beim Eintreffen vor Ort habe die Polizei sowohl den mutmasslichen Sprayer als auch einen Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes mit Verletzungen vorgefunden. Die Männer hätten mit Ambulanzen ins Spital gebracht werden müssen. Beim Sprayer sei dabei eine schwere Verletzung festgestellt worden.

SDA/cse

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch