Zum Hauptinhalt springen

Auf dass keiner stürzen möge

Das Tiefbauamt der Stadt Bern hat extra für die Tour de France eine neuartige Tramschienen-Abdeckung entwickelt.

Am Montag wurde eine neuartige Bedeckung für die Tramschienen vorgestellt...
Am Montag wurde eine neuartige Bedeckung für die Tramschienen vorgestellt...
Adrian Moser
...so kann die Sturzgefahr auf den Stadtberner Strassen während der Tour de France könstengünstig gesenkt werden.
...so kann die Sturzgefahr auf den Stadtberner Strassen während der Tour de France könstengünstig gesenkt werden.
Adrian Moser
Er packte auch bei der Markierung der Ziellinie gleich selber mit an.
Er packte auch bei der Markierung der Ziellinie gleich selber mit an.
Adrian Moser
1 / 4

Man muss kein Radprofi sein, um zu wissen, was passiert, wenn man mit dem Velo in eine Tramschiene gerät. Wenn die Radprofis kommen – zumindest jene der Tour de France –, dann tut die Stadt Bern aber besonders viel, um sie vor den Gleisen zu schützen.

Damit bei der Zielankunft auf der Papiermühlestrasse am 18. Juli keiner der Fahrer stürzt, hat das Tiefbauamt in den vergangenen Monaten ein neuartiges System entwickelt, um die Schienen abzudecken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.