Zum Hauptinhalt springen

Zug prallt bei Tramelan gegen gefällten Baum

In einem Wald bei Tramelan im Berner Jura ist am frühen Freitagmorgen ein Zug gegen einen Baum geprallt, den wahrscheinlich der Sturm «Joachim» gefällt hatte. Ein Teil des Zugs entgleiste, mehrere Personen wurden leicht verletzt.

Kurz vor 6.30 Uhr entgleiste ein Zug in einem Waldstück.
Kurz vor 6.30 Uhr entgleiste ein Zug in einem Waldstück.
Arthur Sieber
Der Unfall ereignete sich kurz vor Tramelan
Der Unfall ereignete sich kurz vor Tramelan
Arthur Sieber
Die genaue Ursache der Entgleisung ist noch nicht klar.
Die genaue Ursache der Entgleisung ist noch nicht klar.
Arthur Sieber
1 / 7

Wie die Kantonspolizei Bern mitteilt, befanden sich zwölf Passagiere im Zug. Zwei von ihnen und der Lokführer wurden leicht verletzt, sie wurden zur Kontrolle ins Spital gebracht. Zudem mussten nach Angaben der Chemins de fer mehrere Zugsinsassen nach der Evakuation mit einem leichten Schock in Tramelan behandelt werden.

Strecke gesperrt

Der Unfall ereignete sich laut der Kantonspolizei Bern kurz vor 6.30 Uhr zwischen Tavannes BE und Tramelan BE. Eine Tanne fiel dort laut den Chemins de fer du Jura auf die Geleise und sorgte dafür, dass ein Teil der Zugskomposition entgleiste.

Nach Ermittlungen der Kantonspolizei Bern wurde bestätigt, dass der Baum vom Sturm gefällt worden war. Der Zug sei mit korrekter Geschwindigkeit unterwegs gewesen.

Die Strecke zwischen Tavannes und Tramelan wurde nach dem Unfall für unbestimmte Zeit gesperrt. Zwischen diesen beiden Ortschaften wurde ein Busersatzdienst eingerichtet.

Sturm «Joachim» sorgt auch im Berner Oberland für Probleme: Zwischen Grindelwald und Wengen und zwischen der Kleinen Scheidegg und dem Jungfraujoch ist der Betrieb der Jungfraubahn wegen des Sturms unterbrochen. Die Störung dauert laut einer Mitteilung der SBB bis Betriebsschluss.

Starker Wind im Jurabogen

Der Jurabogen ist in der Nacht auf Freitag und am Freitagmorgen vom Sturm «Joachim» voll getroffen worden. Mehrere Strassen im Kanton Jura waren am Freitagmorgen gesperrt, nachdem Bäume auf die Fahrbahn gefallen waren. Das sagte ein Sprecher der jurassischen Kantonspolizei der Nachrichtenagentur sda auf Anfrage.

Am Freitag wurden auf dem Gipfel des Chasserals im Berner Jura Böen von mehr als 130 Stundenkilometern gemessen.

SDA/gbl

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch