Zum Hauptinhalt springen

Zoowärter wird nicht Bademeister

Die Berner Sportanlage Ka-We-De soll autonom vom Tierpark Dählhölzli weiterentwickelt werden.

Quartierbewohner freuen sich insbesondere auf die Sanierung des Restaurants in der Ka-We-De. Es soll ein Treffpunkt werden.
Quartierbewohner freuen sich insbesondere auf die Sanierung des Restaurants in der Ka-We-De. Es soll ein Treffpunkt werden.
Valérie Chételat

Einst wollte der Gemeinderat die Ka-We-De (Kunsteisbahn und Wellenbad Dählhölzli) komplett schliessen, später war die Rede von einem Mini-Disneyland. Unzählige Postulate gingen im Stadtrat ein, darunter diverse Ideen, wie die Anlage mit dem danebenliegenden Tierpark Dählhölzli verbunden werden könnte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.